BEISPIELE

Beispiele ansehen: Klicke auf den Button „Präsentation ansehen“. Starte die Präsentation. Wenn Du mit der Maus an den unteren Rand fährst, wird eine Leiste mit kleinen Pfeilen eingeblendet. Mit Klick auf die Pfeile wirst durch die Präsentation geführt.

BANF Management mit ANTON – bis zur Übergabe an SAP

Situation:
Einkaufsbestellungen sind in 5 Kategorien aufgeteilt:
1. Katalogbestellung, 2. unter 1.000,- € und 3. unter 10.000,- €, 4. unter 50.000,- € und 5. über 50.000,- €. 2 und 3 werden im Mitarbeiterdialog erledigt. Freigaben erfolgen auf Zuruf.

Gewünschtes Ergebnis:
Wir stellen dem „Kunden (Mitarbeiter)“ eine responsive Arbeitsumgebung zur Verfügung, die durch den Einkaufsprozess leitet und die fertige Bestellung am Prozessende an SAP/ die Einkaufsabteilung zurück gibt. Freigaben durch „BudgetOwner“ erfolgen geführt und aufwandsarm in der ANTON User-Umgebung.

>mehr lesen

Die adressierte Prozesszeit beträgt knapp geschätzt 60 Minuten. Erwartete Minderung der Prozesszeit 42 Minuten.
Im ersten Schritt adressieren wir Bestellungen und Freigaben,
im 2. unter 1.000,- und im 3. unter 10 000,-€
(4 Cases – Katalogbestellungen tbd).

Weg dahin:

  • Teaching des CDPA/Admin
  • Definition und Abbildung des Prozessmodells in ANTON
  • Abbildung Prozess 2 und dann 3.
  • Automatisierung Prozess 2 und dann drei.
  • Freigabeprozesse – Final-Test – Übergabe – Inbetriebnahme
  • Projektlaufzeit 2-3 Monate.

>weniger lesen

Lead – von der Adresse zum Termin

Situation:
Die Neukundengewinnung soll verbessert werden. Es gibt Kontaktadressen (gekauft, von einer Messe, aus sozialen Netzwerken, Werbung). Betrachtet wird zuerst nur die Quelle, aus der die größte Anzahl an potentiellen Kunden stammt und erwartet wird (hier Adresskauf: Geschäftsführer; Zielunternehmen +100 Mitarbeiter, Branche – alle ). Bislang wird telefonisch und per E-Mailautomatisierung/Newsletter versucht die Zielpersonen für einen Termin mit dem Vertrieb zu begeistern. In diesem Prozess werden häufig Unterlagen versandt. Der Versand wird telefonisch nachgefasst – ein 2-stufiges manuelles follow up.

Gewünschtes Ergebnis:
Wir stellen den am Prozess beteiligten Mitarbeitern eine Arbeitsumgebung zur Verfügung, die den verantwortlichen Mitarbeiter von der ersten Ansprache bis zur Terminierung führt.

>mehr lesen

Start ist die initiale Kontaktaufnahme nach Anlage des potentiellen Kunden als Lead. Der Prozess endet nach einem automatisierten 8-10 fachen follow up. Die Vorlage für das Kundenerlebnis bildet der „beste Verkauf“.

Die adressierte Prozesszeit beträgt knapp geschätzt 270 Minuten – erwartete Minderung der Prozesszeit um 80% auf 54 Minuten.

Weg dahin:

  • Teaching des CDPA/Admin
  • Definition und Abbildung des Prozessmodells in ANTON
  • Abbildung Prozess
  • Automatisierung Prozess – Final-Test – Übergabe – Inbetriebnahme
  • Projektlaufzeit 2-3 Monate.

>weniger lesen

CRM – von der Anfrage zum nachgefassten Angebot

Situation:
Der bekannte oder neue Kunde fragt nach einem Angebot oder anderen Informationen. Die zu betrachtende Kundenanfrage bezieht sich auf eine Produktart (andere Informationen werden zur Vermeidung von Fehlern bei der digitalen Aufnahme mitgeführt). Die Anfrage nach der Produktart wird beantwortet durch ein zu definierendes Team, das ein Angebot erstellt, zu dessen Erstellung vorab Zahlungskonditionen, Preis, Lieferfähigkeit und Lieferzeitpunkt geklärt sein müssen. Nach dem Versand des Angebotes erfolgt ein 1-stufiges follow up.

Gewünschtes Ergebnis:
Wir stellen den am Prozess beteiligten Mitarbeitern eine Arbeitsumgebung zur Verfügung, die durch den Angebotserstellungsprozess, beginnend von der Anfrage führt. Der Prozess endet nach einem automatisierten follow up. Die Vorlage für das Kundenerlebnis bildet der „beste Verkauf“.

>mehr lesen

Die adressierte Prozesszeit beträgt knapp geschätzt 70 Minuten – erwartete Minderung der Prozesszeit (60%) 42 Minuten.

Weg dahin:

  • Teaching des CDPA/Admin
  • Definition und Abbildung des Prozessmodells in ANTON
  • Abbildung Prozess
  • Automatisierung Prozess – Final-Test – Übergabe – Inbetriebnahme
  • Projektlaufzeit 2-3 Monate.

>weniger lesen

CRM – beim Ansprechpartner Interesse wecken bis zum Termin

Situation:
Der bekannte Kunde soll über ein neues Produkt informiert und sein Interesse geweckt werden. Zu welchem Zeitpunkt der Kunde kaufbereit ist, wissen wir nicht. Von der Information bis zum Interesse des Kunden informieren für einen Zeitraum von 6 oder mehr Monaten. Bei Interesse soll ein Telefontermin mit dem Verkäufer vereinbart werden. Bleibt das Kundeninteresse aus eskaliert der Prozess zum Verkäufer. Die Aufgabe ist dann, telefonischen Kontakt aufzunehmen.

Gewünschtes Ergebnis:
Wir stellen den am Prozess beteiligten Mitarbeitern eine Arbeitsumgebung zur Verfügung, die den Kunden über die Neuerung des Produktes automatisch informiert. Meldet der Kunde Interesse an, stimmt ANTON mit dem Kunden einen Termin ab. Der Prozess endet mit der Terminvereinbarung und dessen Bestätigung; alternativ in der Eskalation an den zuständigen Verkäufer. Die Vorlage für das Kundenerlebnis bildet der „beste Verkauf“.

>mehr lesen

Die adressierte Prozesszeit beträgt knapp geschätzt 30 Minuten – erwartete Minderung der Prozesszeit (60%) um 18 Minuten auf 12 Minuten.

Weg dahin:

  • Teaching des CDPA/Admin
  • Definition und Abbildung des Prozessmodells in ANTON
    Abbildung Prozess
  • Automatisierung Prozess – Final-Test – Übergabe –
    Inbetriebnahme
  • Projektlaufzeit 2-3 Monate.

>weniger lesen

Service – von der Kundenreklamation bis zur Lösung und Sales followup

Situation:
Unter Service werden hier zwei Prozesse adressiert.
Die Reklamation und der Transportschaden. Der Servicefall wird in Excel abgebildet und verfolgt. Die Kommunikation mit dem Kunden oder mit beteiligten Mitarbeitern erfolgt via Mail oder Zuruf. Der Servicefall wird beantwortet durch ein zu definierendes Team, das den Servicefall aufnimmt, beschädigte Teile begutachtet, repariert, vom Kunden Unterlagen anfordert und diesen informiert. Zahlungsfreigaben erfolgen auf Nachfrage. Nach der Reklamation erfolgt ein undefiniertes 1-stufiges follow up.

Gewünschtes Ergebnis:
Wir stellen den am Prozess beteiligten Mitarbeitern eine Arbeitsumgebung zur Verfügung, die durch den Reklamations- und Transportschadenprozess, beginnend von der Anlage führt. Der Prozess endet nach einem automatisierten follow up. Die Vorlage für das Kundenerlebnis bildet die „beste Reklamation“.

>mehr lesen

Die adressierte Prozesszeit beträgt je Case (2) knapp geschätzt 60 Minuten – erwartete Minderung der Prozesszeit (60%) 42 Minuten.

Weg dahin:

  • Teaching des CDPA/Admin
  • Definition und Abbildung des Prozessmodells in ANTON
  • Abbildung Prozess
  • Automatisierung Prozess – Final-Test – Übergabe – Inbetriebnahme
  • Projektlaufzeit 2-3 Monate.

>weniger lesen